TEXTILES LICHT FÜR DAS BMW MUSEUM

Überblick

Licht im Museum schafft visuelle Erlebnisse für Besucher und neue Gestaltungsmöglichkeiten für Lichtkonzepte

„Zukunftslichter“ hieß die Sonderausstellung bei BMW am Lenbachplatz in München. Sie lud dazu ein, sich intensiver mit den Lichtinnovationen der BMW Group zu beschäftigen. Zur Inszenierung des Themas Licht setzte der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern auf das ETTLIN LUX® Textil Decolux 2507.

Das neuartige Gewebe bietet durch seine einzigartigen lichttechnischen Eigenschaften völlig neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Die BMW Group wirft mit dem Hightech-Material aus dem Hause ETTLIN einen Blick in die Zukunft, wie sich Licht mit Textilien gestalten lässt.

Neu gestaltet wurde der Ausstellungsbereich „Motoren“ im „Haus der Technik“ des BMW Museums in München. Hierfür wurden ein eigens für die BMW Group kreiertes und von einem Millimeterpapier inspiriertes Design geliefert. Die hochwertige, technisch anmutende Optik unterstreicht den Perfektionsanspruch des Autobauers eindrucksvoll und setzt somit die Produkte ins richtige Licht.

Insgesamt wurden zwei Wände von jeweils 12 m Länge mit ETTLIN LUX® Installationen ausgestattet, um im Museum das richtige Licht für die ausgestellten Objekte zu setzen. Die Befestigung des Gewebes erfolgte dabei mit Kederlösung auf Aluminiumrahmen der Firma OCTANORM. Dahinter verbergen sich rund 195 m LED-Stripes der Firma Häfele und die Bautiefe der Elemente betrug 12 cm.

Projekt

BMW Museum, München

Lichteffekt

Statisch & Dynamisch

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten?

Kontakt aufnehmenKontakt aufnehmen

© Fotos: Dirk Daniel Mann